Aus dem Kirchenvorstand

Im Mai 2019 erhielt der Kirchenvorstand in seiner Sitzung Besuch von unserem Dekan Martin Steinbach und einem Mitglied des Dekanatsausschusses, um ausführlich über die Herausforderungen und Entwicklungsthemen in unserer Gemeinde zu sprechen, sowie über bestehende lokale Kooperationen und Nutzung unserer Gebäude zu berichten.
Wir konnten aufzeigen, dass unsere Gemeinde sowohl über intensive Seniorenarbeit, wie auch Erwachsenenangebote und -bildung und Jugend- und Kinderaktivitäten verfügt und dabei danach strebt, die verschiedenen Gemeindeteile mit einzubinden. Gleichzeitig konnten wir berichten, dass unsere Mitgliederzahlen – entgegen der allgemein eher rückläufigen Entwicklung – in den letzten Jahren recht konstant geblieben sind.
Wir befinden uns derzeit in der Re-Zertifizierungs-Phase für den „Grünen Gockel“, einem kirchlichen Umweltmanagementsystem, das wir erstmalig 2015 auf Initiative von Carl-August Graf v. Kospoth in unserer Gemeinde eingeführt haben. Wir sehen darin nach wie vor einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung und glaubwürdigem kirchlichen Handeln und haben das erarbeitete Umweltprogramm für die nächsten vier Jahre beschlossen. Eine Maßnahme beispielsweise wird sein, auch den Heizstrom zukünftig bei einem „grünen“ Anbieter zu beziehen.